Barrierefreies Badezimmer: altersgerechter Umbau

Barrierefreier Umbau des Badezimmers: Schon lange bevor Sie eventuell aus gesundheitlichen Gründen ein altersgerechtes Bad brauchen, empfehlen wir Ihnen, sich bei einer Badsanierung Gedanken über die Barrierefreiheit zu machen. Denn das Reduzieren von Barrieren schafft im Bad eine angenehme Ästhetik, Komfort und praktische Funktionalität.

Vorteile eines barrierefreien Badumbaus

Ein sogenannter altersgerechter Umbau des Badezimmer verwandelt dieses in einen großzügigen, modernen Raum, der Lebensqualität schafft und in dem man sich gerne aufhält. Mit sterilen Badezimmern, wie man sie von früher oder aus klassischen Pflegeeinrichtungen kennt, hat das wenig zu tun.

Stattdessen steht die Wohnlichkeit neben der Funktionalität im Vordergrund. Durch komfortable Bedienelemente und eine barrierefreie Dusche können Sie nach dem Umbau in ihrem Bad Wellness und Luxus erleben! Unsere Fliesenleger in Teningen beraten Sie gerne mit kreativen Ideen, damit Ihr Bad auch optisch exakt Ihren Vorstellungen entspricht.

Barrierefreie Duschen

Badezimmer mit geräumigem Walk-In Duschbereich

Badezimmersanierung mit T-Lösung – Richtige Entscheidung

Ein Ergebnis das beeindruckt

Mut zur Farbe!

Ein altersgerechtes Bad bietet mehr Sicherheit und Komfort für junge Menschen

Die altersgerechte Badsanierung erhöht die Sicherheit im Badezimmer für die ganze Familie – egal ob Kinder, Erwachsene oder Senioren. Auch körperlich beeinträchtige Menschen können sich in einem barrierefreien Bad sicher fühlen und einen wichtigen Teil ihrer Unabhängigkeit und Intimsphäre bewahren. Das gilt nicht nur für Senioren oder Menschen mit Behinderung – jeder von uns kann plötzlich und kurzfristig körperlich beeinträchtigt werden, sei es durch einen medizinischen Eingriff, einen Beinbruch oder ähnliches. Wenn Sie einen Umbau planen, sollten Sie also heute schon darauf achten, das Bad altersgerecht und barrierefrei zu sanieren.

Was ist bei der altersgerechten Badsanierung zu beachten?

Offiziell gilt ihr Bad als barrierefrei, wenn es der sogenannten DIN-Norm 18040-2 entspricht. Diese regelt beispielsweise, dass genügend Platz vorhanden sein muss, um das altersgerechte Badezimmer problemlos im Rollstuhl oder mit einem Rollator zu benutzen. Der Waschtisch und Kleiderhaken müssen sowohl im Stehen als auch im Sitzen problemlos zu erreichen sein und die Armaturen sollten berührungslos bedienbar sein.

Doch nicht immer ist es möglich, diese DIN-Norm beim altersgerechten Umbau des Badezimmers strikt einzuhalten. Oft ist schon allein der Platz ein Problem. Für Privathaushalte ist es deshalb nicht notwendig, streng alle Vorgaben zu beachten. Viel mehr wollen wir mit Ihnen zusammen individuelle Lösungen finden, die Ihre Bedürfnisse sowie die baulichen Gegebenheiten Ihres Badezimmers berücksichtigen. Unser Ziel ist es, Ihnen Komfort, Wellness und Sicherheit in erstklassiger Optik zu bieten. Lassen Sie sich in unserer Traumbad-Galerie mit Ideen für den altersgerechten Umbau Ihres Bads inspirieren!

Das verändern wir beim altersgerechten Umbau des Badezimmers

Der barrierefreie Umbau der Dusche ist das Erste, woran vielen Kunden bei der altersgerechten Badsanierung denken. Doch bei solch einer Komplettbadsanierung werden noch viele andere Elemente eingebaut und verändert. Das sollten Sie beachten:

Genügend Bewegungsfreiheit

Zwischen den Sanitärobjekten sollte möglichst viel Platz vorhanden sein, damit das altersgerechte Badezimmer auch mit Rollstuhl oder Rollator noch genügend Bewegungsfreiheit bietet. Falls Sie in Ihrem Bad nicht viel Platz haben, beraten wir Sie gerne und finden mit Ihnen zusammen kreative Lösungsansätze. Zum Beispiel kann man beim barrierefreien Umbau des Bads die Duschtüren so anbringen, dass die Dusche in den Raum übergeht, das Bad vergrößert und zusätzlichen Platz zum Bewegen lässt.

Barrierefreie Türen

Beim altersgerechten Umbau Ihres Bads bringen wir schwellenlose Dreh- oder Schiebetüren an, die sich nach außen öffnen. Nach Bedarf könne wir Duschtüren einbauen, die sich an die Wand klappen lassen, um so mehr Platz im Badezimmer zu schaffen.

Halte- und Stützgriffe sowie Hilfsmittel

Je nach Bedarf sollten bei einem altersgerechten Umbau des Badezimmers Halte- und Stützgriffe angebracht werden. Auch andere Hilfsmittel können bei Bedarf im Bad integriert werden.

Farbliche Kontraste

Da im Alter die Sehkraft nachlässt, empfehlen wir Ihnen, im Bad farbliche Kontraste anzubringen. So sind Dusche, Waschbecken und Bedienelemente auch bei schwacher Sehkraft noch einfach zu erkennen. Zusammen mit unseren Fliesenlegern und Handwerkspartnern helfen wir Ihnen, die farblichen Kontraste in einer ansprechenden, modernen und schicken Optik zu setzen.

Barrierefreie Toiletten und Waschtische

Höhenverstellbare Toiletten und Waschtische sind bei einem barrierefreien Umbau des Bads die beste Lösung, da alle Familienmitglieder diese optimal nutzen können. Sollte dies nicht möglich sein, beraten unsere Sanitärpartner Sie gerne zur optimalen Einbauhöhe. Der Waschtisch und alle Armaturen sollten sowohl im Stehen als auch im Sitzen einfach zu erreichen und bedienen sein.

Der barrierefreie Umbau von Dusche und Badewanne

Der barrierefreie Umbau der Dusche ist eins der wichtigsten Elemente bei der altersgerechten Badsanierung. Eine ebenerdige Dusche ist für jeden komfortabel, schafft mehr Platz und sieht außerdem besser aus als eine klassische Duschwanne. Der Übergang vom Bad zur Dusche ist bei den sogenannten Walk-In-Duschen fließend, wodurch Ihr altersgerechtes Badezimmer nach dem Umbau geräumiger aussieht und Kanten verschwinden. Dadurch wird die Stolper- und Verletzungsgefahr erheblich reduziert.

Damit dass Wasser richtig abfließt, schaffen unsere Fliesenleger beim barrierefreien Umbau der Dusche eine leichte Neigung, die mit dem bloßen Auge kaum zu erkennen ist. Wir empfehlen Ihnen, Boden fließen und Wandfliesen für die Dusche und das gesamte Badezimmer so auszusuchen und abzustimmen, dass Ihr Bad elegant aussieht und Sie eine Wohlfühl-Oase erschaffen. Außerdem bieten wir Ihnen viele Möglichkeiten, Ihre Dusche und Badewanne individuell nach Ihren Bedürfnissen und Wünschen zu gestalten. So können Sie beispielsweise Sitzbänke, Stauraum und vieles mehr einbauen.

Barrierefreier Umbau der Dusche im Altbau

Wenn Sie in einem Altbau wohnen, ist der barrierefreie Umbau der Dusche eventuell nicht problemlos möglich. Denn wir setzen die Duschwanne um einige Zentimeter herab und lassen sie in den Boden ein. Nicht in allen Altbauten ist die Decke hierfür dick genug, wodurch Umbaumaßnahmen nötig werden können. Doch auch in diesen Fällen helfen wir Ihnen gerne mit kreativen Lösungsansätzen.

Auch das Mindestgefälle der Abwasserleitungen kann in manchen Bädern beim barrierefreien Umbau zum Problem werden. In diesem Fall bieten unsere Partner aus dem Sanitärbereich Ihnen aber eine Vielzahl an praktischen Lösungen. Beispielsweise besteht die Möglichkeit, eine Pumpe einbauen, um das anfallende Wasser abzusetzen.

Kosten der altersgerechten Badsanierung

Für den barrierefreie Umbau Ihres Bads erarbeiten wir mit Ihnen und allen involvierten Handwerkspartnern ein umfassendes Angebot. Entsprechend diesem Angebot arbeiten wir dann zum Festpreis, wodurch Sie ab dem ersten Moment wissen, welche Kosten für den altersgerechten Umbau des Bads auf Sie zukommen. Die Schlussrechnung, die Sie nach dem Umbau erhalten, entspricht genau diesem Kostenvoranschlag. Kontaktieren Sie uns, um gemeinsam ein Angebot zu erarbeiten!

Gerne beraten wir Sie außerdem zur staatlichen Förderung der altersgerechten Badsanierung. Die KfW-Bank gewährt Ihnen den Zuschuss 455-B von bis zu 5000 Euro für den „Abbau von Barrieren und mehr Wohnkomfort“.

Lessingstraße 4 • 79331 Teningen
07641 / 48951
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!